Golfurlaub in der Türkei

Einige Gegenden in der Türkei haben sich in den letzten Jahren zu Topregionen des Golfsportes entwickelt. Viele der Golfanlagen wurden Ende der 90er Jahre neu gebaut. Dazu ist die Türkei besonders gut für das Golf spielen geeignet, da hier aufgrund des milden Klimas das Gold spielen das ganze Jahr über möglich ist. Dabei ist gerade im Winter in den Monaten von November bis April Hochsaison für Golfer, denn dann bietet die Türkei die idealen Temperaturen zum Golf spielen. In der Hauptsaison erhält man die Green Fees zu Preisen zwischen 60 und 100 Euro. Daneben sind in der Nebensaison aber auch erhebliche Preisnachlässe für einen geplanten Golfurlaub möglich.

Übersicht: Anbieter für Golfreisen in die Türkei

Plant man einen Golfurlaub so kann man die Golfanlagen nach Belieben hinzubuchen und je nach Belieben kombinieren. Die meisten der in der Türkei angebotenen Golfanlagen sind mit Handicap 28 für Herren und 36 für Damen spielbar. Besonders geschätzt wird bei Golfern die Region Belek. Dabei liegt die Region Belek ganz in der Nähe von Antalya. Die Golfanlagen dort sind liebevoll gestaltet und sehr gepflegt. So bietet Die Region Belek insgesamt elf Golfresorts mit mehr als 300 Löchern. Daneben sind in der Zukunft in dieser Region noch weitere Golfanlagen geplant oder schon im Bau. Dabei wird vor allem auf ein harmonisches Zusammenspiel mit der Natur sowie mit den in der Nähe liegenden Golfplätzen sehr großer Wert gelegt. Daneben profitieren die Gäste dort auch von der landestypischen Gastfreundschaft in den Clubhäusern und in den Clubanlagen. So bietet diese Region eine Reihe von Hotels welche sehr luxuriös sind und daneben teilweise auch über eigene Golfplätze verfügen.

Zudem hat die Region Belek aber auch in kultureller Hinsicht einiges zu bieten und ist sowohl für Tagesausflüge ideal als auch für die Besichtigung von historischen Bauwerken welche man in unmittelbarer Nähe findet.